13.11.18

Derbysieger im Spitzenspiel

 

Zweiter gegen Erster hieß es am Samstag Nachmittag im Spiel der männlichen B-Jugend in der Wietzendorfer Sporthalle. Beide Teams starteten mit drei Siegen in die Saison. Somit konnte man von einem spannendem Spiel ausgehen. Und tatsächlich, die Wietzendorfer B zeigte sich als ebenbürtiger Gegner. Die JSG Jungs agierten zu verhalten in ihren Abwehraktionen, die TSVW Jungs dagegen nutzten das gut aus. Durch druckvolles Aufbauspiel konnten sie den wirklich gut aufgelegten Finn Withoeft immer wieder zum erfolgreichen Abschluss bringen. Sieben von neun Toren gingen auf sein Konto beim 9:9 in der 15.-ten Minute. Dann stabilisierte sich die Örtzetaler Deckung aber allmählich, und auch die sich bietenden Möglichkeiten zum Torerfolg wurden nach und nach konsequenter ausgenutzt. Das Örtzetaler Angriffsspiel lief so langsam warm. Das sich Enrique nun auch wieder in Höchstform präsentiert, direkt vor dem Halbzeitpfiff noch einen 7-Meter entschärfte, brachte weitere Sicherheit in die JSG-Aktionen. Zur Halbzeit hieß es 17:12 für den Gast.

Bis zur 34.-ten Minute hatte die 5-Toreführung weiter Bestand. Dann kam etwas Turbolenz ins Spiel. Ein vergebener Wietzendorfer 7-Meter, im Gegenzug 6-Toreführung JSG, und eine Wietzendorfer Verbalatacke gegen einen der Schiedsrichter die mit roter Karte Bestraft wurde. Mit Johann Lütjen ging den Wietzendorfern ein wichtiger Spieler verloren. Die TSVW-B erholte sich von diesem Vorfall nicht mehr. Im Gegenteil. Der Gast erhöhte nochmal die Schlagzahl. Mit einfachen Toren über die zweite Welle lag man in der 40.-ten Minute erstmalig mit 10 Toren in Führung. Das 39:25 für den Gast fiel in der 50.-ten Minute per 7-Meter durch Phillip. Damit hatte dann auch jeder JSG-Feldspieler mindestens ein Tor erzielt. Zusammenfassend kann man den Örtzetalern erneut eine mannschaftlich geschlossene Leistung attestieren, Etwas unkonzentriert zu Beginn des Spiels steigerten sich die Jungs von Minute zu Minute und erzielten einen sicheren Auswärtssieg der in dieser Höhe gegen gute Wietzendorfer um fünf / sechs Tore zu hoch ausfiel. 

 

Max 10,Marc 10, Robin 9, Tim 6, Phillip 1,Sören 1, Joel 1, Yannik 1, Enrique

Coach Bernd

 

04.11.18

Heimsieg gegen die HSG Heidmark

 

Mit einer klasse Leistung erspielte sich die Örtzetaler mB-Jugend einen souveränen Heimsieg gegen die HSG Heidmark und bleibt somit weiter ungeschlagen Tabellenführer. Mit den Heidmarkern präsentierte sich ein Team in der Örtzetalhalle, das vor Saisonbeginn aus der Landesliga zurückgezogen wurde. Neben einem sicheren Sieg gegen Bergen, standen zwei knappe Niederlagen zu Buche. Gegen Wietzendorf verlor man erst in den Schlußminuten, und gegen Lachte-Lutter konnten die HSG-er auch lange gut mithalten. 

Auf Seiten der JSG musste man kurzfristig aus ´´beruflichen´´ Gründen auf Robin verzichten. Auch Max wurde erst zur zweiten Halbzeit erwartet, da er noch mit seinem ´´Zweitteam`` in der Landesliga C-Jugend im Einsatz war. Die JSG-Jungs begannen erneut sehr konzentriert. Und sie zeigten auch diesmal wieder eine gute Abwehrleistung die im Verlaufe der Partie immer wieder der Grundstein für einfache JSG-Tore war. Heidmarks Top-Scorer ließ man nur drei Tore werfen. Und die unverhältnismäßig vielen Zeitstrafen (9:3)..., selbst die brachten keinen Bruch ins JSG-Spiel. Die erste Fünftoreführung gelang in der 13. Spielminute. Durch druckvolles Passspiel mit Spielwitz ergaben sich etliche gute Einwurfmöglichkeiten die konsequent über den Kreisläufer Tim oder über die beiden Halbpositionen durch Sören und Marc mit Toren abgeschlossen wurden. Zur Halbzeitpause hieß es 15:9.

Pünktlich zum Pausentee stieß dann Max zum Team und brachte merklich neue Dynamik ins Spiel. Phillip mit seiner Erkältung konnte nun geschont werden und auch Yannik, mit zwei Zeitstrafen belastet, konnte sich auf seiner neuen Außenposition in seinen Abwehraktionen zurücknehmen.  Direkt nach der Pause brachten je zwei Tore durch Tim und Marc die endgültige Entscheidung. Zehntoreführung für die Gastgeber, 20:10 in der 28. Minute. In den letzten 20 Minuten blieb die Zielstrebigkeit weiter erhalten. Die JSG-er hielten Tempo und Druck hoch, auch wenn das Heidmarker Lager nochmal alles versuchte, die Örtzetaler hatten meistens die bessere Antwort. Jeder Spieler konnte sich mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen. In der 43. Minute machte Enrique, der sich zur Zeit in guter Form zeigt und mit seinen Paraden maßgeblichen Anteil am hohen Sieg hat, den Platz im Tor für Silas frei. Am Ende stand ein in dieser Höhe nicht erwarteter 38:21 Heimsieg.

 

Marc 11, Tim 10, Max 7, Sören 6, Yannik 2, Joel 1, Phillip 1, Enrique, Silas

 

Bernd Elbers

23.10.18

Auswärtserfolg beim HBV Celle !!

 

Am Sonntag Nachmittag stand für die männliche B-Jugend das zweite Punktspiel auf dem Plan. Gastgeber in der Celler HBG-Halle war der HBV ´91 Celle. Das junge HBV Team präsentierte sich spielerisch und kämpferisch auf gutem Niveau. Besonders der Rückraum wusste durch druckvolles Spiel mit schnellen Pässen zu gefallen und forderte so von der Örtzetaler Abwehr Schwerstarbeit. Die JSG-Jungs nahmen den Fight an und rührten gerade in der ersten Hälfte nahezu Beton an. Herausragend in der kompakten Defensive: Yannik auf der Mittelposition, den Gegenspieler jederzeit gut im Griff und erfolgreich aushelfend auf den Halbpositionenen. Starke Leistung! Insgesamt zeigten aber alle Örtzetaler eine tolle Abwehrarbeit. Auch wenn das Spielgeschehen den Anschein machte, das sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstehen, die JSG konnte sich trotzdem peu a´peu vom HBV absetzen. Über 9:4 in der 14. Minute, erspielte sich die mB eine 16:9 Halbzeitführung. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Jungs dann den berühmten Deckel drauf. 30. Minute, 20:11, Neuntoreführung. Mit 20 Toren in 30 Minuten konnte sich auch die Angriffsleistung sehen lassen. Ob Einläufer von Halb oder Außen, oder feine Anspiele auf Tim am Kreis, die mB erspielte sich etliche gute Chancen die auch konsequent genutzt wurden. Bis hierhin überzeugten Deckung und Angriff noch. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Örtzetaler Youngster nun aber die Zügel schleifen. Gut das Enrique nach einer grundsoliden ersten Hälfte nun auch ein paar HBV-Hochkaräter entschärfen konnte. Der HBV machte es trotz des hohen Rückstandes gut, ließ den Ball weiter druckvoll laufen, verkürzte so den Rückstand und verdiente sich damit ein ordentliches Ergebnis. Spielstand in der 40. Minute - 22:17 für den Gast. In der Abwehr bekamen die JSG-er immer seltener Zugriff und auch die Angriffsbemühungen wurden immer behäbiger. Die Lauffreude ließ merklich nach. Clever runtergespielt oder mangelnde Kondition? Wahrscheinlich von beidem etwas. Letztendlich stehen mit dem souveränen 27:22 Auswärtssieg zwei weitere Punkte auf der Habenseite.

 

Die Tore: Robin 9, Marc 8, Tim 6, Joel 4, Sören, Yannik, Phillip, Enrique

 

Bernd Elbers

29.09.18

Männliche B-Jugend Saison 2018/19

 

Für die mB endete die vergangene Saison mit einem letztendlich guten vierten Tabellenplatz in der Regionsoberliga Lüneburg. Überdurchschnittlich viele verletzte Spieler über die gesamte Saison hinweg, sorgten immer wieder für einen sehr schmalen Kader und verhinderte so den angestrebten Platz auf dem Treppchen.

Ende April standen wieder die Aufstiegsrunden zur Landesliga für die Saison 2018/19 an. Zum Ausrichter der ersten Runde wurde die JSG auserkoren. Hoch motiviert und mit etwas verändertem Kader, der Jahrgang 2001 verabschiedetet sich mal wieder in die nächst höhere Altersklasse, gingen die JSG Youngster in die Relegationsspiele. Nach zwei Siegen gegen Eyendorf und Zweidorf/Bortfeld und einem Unentschieden gegen Adendorf/Scharnebeck kam es im letzten Spiel gegen Großburgwedel zum entscheidenden Spiel um den Gruppensieg. Mit der 13:14 Niederlage wurde der direkte Aufstieg leider denkbar knapp verpasst. Aber für die zweite Relegationsrunde war die Qualifikation geschafft. Anfang Mai folgte somit der nächste Anlauf auf die Landesliga. Drei Siege gegen Wittingen/Stöcken, Barsinghausen und Bothfeld bescherten den Jungs somit erneut ein Endspiel zum Aufstieg. Die 11:17 Niederlage gegen Dannenberg bedeutete dann aber nur Platz drei und damit auch das Aus für weitere Relegationsrunden.

Nach einer kurzen Pause wurde bis zu den Sommerferien fleißig weiter trainiert. Anfang August startete dann die Vorbereitung zur neuen Saison. Wie schon erwähnt, sind die 2001er jetzt bei der m A tätig, außerdem hat Justin Wollny das Team verlassen. Er nahm die Möglichkeit wahr beim TSV Hannover-Burgdorf in der Oberliga und evtl. um die deutsche Meisterschaft zu spielen. Zu dem steht Max Dehning auch nur bedingt zur Verfügung, er nutzt auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit mit Doppelspielrecht bei der m C vom MTV Soltau in der Landesliga mitzuspielen.

Ende August waren die Jungs zu einem Turnier in Schöppenstedt. Gegen gute Landesliga Teams aus Braunschweig, Stöckheim, Elm und Sehnde reichte es lediglich zu einem Unentschieden. Wichtiger war jedoch, die verbliebenen Spieler auf die neue Personalsituation einzustellen und den Einen oder Anderen auf einer neuen Positionen spielen zu lassen. Trotz der Niederlagen kann man sagen das sich das Team von Spiel zu Spiel steigerte und sich auch weiterhin als eine Einheit präsentiert. Nach weiteren Trainingseinheiten folgte dann am 09.09. das heiß ersehnte erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison. Gastgeber war die HSG Lachte-Lutter. Mit einer starken Teamleistung legten die Örtzetaler mit dem 24:19 Sieg einen perfekten Saisonstart hin.

 

Bernd Elbers

09.09.18

Auftaktsieg gegen die HSG Lachte-Lutter !

 

Trotz neuer Formierung konnte die mB in Lachendorf glänzen und zwei verdiente Auswärtspunkte einsammeln. Die B-Jungs zeigten eine klasse Mannschaftsleistung. Ohne Max (spielte zeitgleich Landesliga C-Jugend), ohne Enrique und Gabriel (krank), und dem Bewusstsein das Justin nach seinem Wechsel in das Oberliga-Team vom TSV Hannover-Burgdorf nicht mehr dabei ist, sahen die Vorzeichen nicht gerade rosig aus. Aber die JSG-Jungs erwischten einen Tag an dem vieles sehr gut zusammen passte. Gegen die HSG Lachte-Lutter B-Jugend, die im Übrigen auch zwei Talente ziehen lassen musste, kam die JSG sofort gut ins Spiel. Über ein 4:2 in der siebten Minute bis zum 10:6 in der 16. Minute lief es unerwartet rund. Kurz vor der Pause kam etwas Sand ins Getriebe und die HSG konnte auf zwei Tore verkürzen. Halbzeit 11:9. Gestützt auf eine sattelfeste Abwehr und einen stark haltenden Silas im Tor, funktionierten die Abläufe im Angriff gut. Nur etwas Wurfpech, zwei Siebenmeter und ein Konter wurden vergeben, verhinderte eine höhere Pausenführung.

In Durchgang zwei kamen die HSG-ler besser aus den Startlöchern. Drei Tore in Folge brachten Lachte-Lutter plötzlich in Führung. 31. Minute 11:12. Scheinbar war das der JSG-Wachmacher. Die Örtzetaler kamen zurück, die Abwehr samt Torwart standen nach wie vor gut, aber vorne wurden die Aktionen erst jetzt wieder mit Toren abgeschlossen. Dazu kam, das sich der Gastgeber ein paar leichte Ballverluste leistete, die die JSG gnadenlos mit Kontertoren bestrafte. 40. Minute 17:14, Endstand 24:19.

Insgesamt ein faires Spiel von beiden Seiten in dem sich die Örtzetaler mit einer geschlossenen Teamleistung den Sieg verdient haben. Ob nun Spieler mit alter Rolle oder mit neuer Position, Aushilfe aus der mC, oder krank auf der Bank, oder neuer Co-Trainer, jeder erfüllte seinen Part und gab dem Team sein Bestes.

Es spielten:

Silas, Yannik, Sören (2), Tim (5), Marc(8), Robin(3), Phillip(1), Joel(5)

 

Coach Bernd

Ergebnisse und Tabellen: 2018/2019

Helfen Sie mit und werden Mitglied im Handball Förderverein.  Hier...

Links zu anderen Vereinen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JSG Örtzetal