25.04.18

mB-Jugend - Erste Relegationsrunde zur Landesliga

 

Am 22. April war die JSG Örtzetal Ausrichter der ersten Relegationsrunde zur Landesliga der männlichen B-Jugend. Neben dem Gastgeber JSG nahmen die SG Adendorf/Scharnebeck, SG Zweidorf/Bortfeld, MTV Eyendorf und TS Großburgwedel an diesem Turnier teil. Bei bestem Frühlingswetter wartete ein langer Tag in der Örtzetalhalle auf die jungen Spieler. Nur der Erstplatzierte erhält direkt einen Platz in der Landesliga. Der Zweite und Dritte bkommt die nächste Chance zum LL-Aufstieg in der Relegationsrunde zwei. Ehrgeizig zeigten die Teams ihr Können und kämpften um jeden Ball. Alle Spiele wurden äußerst fair ausgetragen und auch unter den Trainern begegnete man sich respektvoll. Die Zuschauer bekamen tolle Handballspiele zu sehen. Rundum kann man die Veranstaltung als gelungen bezeichnen.

Im Auftaktspiel konnte die heimische B gegen den MTV Eyendorf recht zügig die Weichen auf Sieg stellen. Ansprechendes Aufbauspiel und ein paar einfache Kontertore und schon stand es 11:5 zur Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden, alle Mitspieler bekamen noch ihre Einsatzzeit. Am Ende stand ein sicherer 22:16 Sieg gegen den letztjährigen C-Jugend Landesligavierten.

In Spiel zwei gegen die SG Adendorf/Scharnebeck zeigte die JSG B dann ein anderes Gesicht. Zuviele technische Fehler und inkonsequente Abschlüsse luden die SG förmlich zu Kontern ein. Dazu kam die lasche Einstellung was Abwehrarbeit angeht. 6:10 zur Pause. Adendorf erhöhte auf Fünftoreführung direkt nach Wiederanpfiff. Damit war das JSG-Ego erweckt. Nach und nach kämpften sich die Jungs zurück ins Spiel. In der 20.-ten Minute war der Ausgleich hergestellt und hatte am Ende mit 17:17 weiter Bestand. Für alle Eventualitäten bezüglich Aufstieg bzw. Erreichen der zweiten Qualirunde musste ein Siebenmeterwerfen den direkten Vergleich entscheiden. Hier behielt die SG A mit 5:4 die Oberhand.

Gegen die SG Zweidorf/Bortfeld trafen die Örtzetaler auf ein neu formiertes Team. Aber auch der Gast aus dem Raum Hannover versuchte sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Doch besonders die Angriffsleistung mit schnellem Umschaltspiel und gutem Aufbauspiel ließen keine Zweifel aufkommen wer das Parkett als Sieger verlassen würde. Mit 13:7 wurden die Seiten gewechselt. Anlass zur Kritik gab es erneut mit der zu nachlässigen Abwehrarbeit. Dennoch konnte die JSG B seinen Fans ein überlegenes 26:13 präsentieren.

Somit kam es im letzten Spiel gegen Großburgwedel zu einem echten Finale. Die TSG hatte bis hierher alle drei Spiele gewonnen und 6:0 Punkte auf dem Konto. Ein Unentschieden hätte den Jungs der TSG für Platz eins gereicht. Mit 5:1 Punkten musste den Örtzetalern dagegen ein Sieg gelingen. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Begegnung. Beide Abwehrreihen ließen wenig zu, und wenn doch, dann zeichneten sich die Torhüter mit klasse Paraden aus. Bis zur Pause konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Die Halbzeitführung 8:7 gehörte der Heimmannschaft. Nach der Pause schlug die Stunde der JSG Jungs. Schön herausgespielte Tore brachten eine Dreitoreführung. Dann versäumten sie es aber mit weiteren guten Chancen diese Führung weiter auszubauen. Die TSG kam zurück ins Spiel, glich innerhalb von zwei Minuten aus, um dann kurz vor Schluß die Führung zu übernehmen. Ein Spiel auf des Messers Schneide ging mit 14:13 an den Gast aus Großburgwedel. Letztendlich haben sich die TSG Jungs den Landesligaaufstieg nicht nur durch diesen Sieg verdient. In allen vier Spielen zeigten sie eine überzeugende Leistung. Für die Jungs der JSG geht es durch diesen zweiten Platz nun mit einer weiteren Relegationrunde am 06.05. in Bothfeld weiter.

 

Für die JSG Tore waren verantwortlich: Justin 29, Max 20, Robin 11, Marc 5, Joel 5, Tim 5, Phillip 3, Yannick 2, Leon 2

Bernd Elbers

18.04.18

Saisonabschluss mit einem Sieg in Celle

 

Auch am letzten Spieltag der Saison 2017/18 konnte die m B auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen. Verhindert waren lediglich Leon K. und Nino. Gastgeber war die Spielgemeinschaft Westercelle/Garßen. Das Vorrundenspiel konnte die JSG nur knapp für sich entscheiden, das spätere Heimspiel der ROL allerdings deutlich mit neun Toren Differenz gewinnen. Und auch in diesem Rückspiel der ROL beherrschten die B Jungs das Geschehen.

 

Lange dauerte es bis die Örtzetaler ins rollen kamen. In der 18-ten Minute hieß es in einem bis dahin schwachen Spiel 5:5. Celles Torwart zeigte an diesem Tag eine gute Form und entschärfte einige gute Einwurfmöglichkeiten. Dazu kamen unnötige Ballverluste durch technische Fehler. Dank Sören im Tor und einer einigermaßen Deckungsarbeit wurde aber ein Rückstand verhindert. Die Anweisungen von der Bank wurden nun lauter und deutlicher. Mit Erfolg. Ein 5:0 Lauf sicherte die 11:6 Pausenführung.

 

Zur zweiten Halbzeit präsentierte sich die m B dann von ihrer anderen Seite. Stabiler in der Deckung, Enrique knüpfte an Sörens Leistung an, ordentliches Umschaltspiel und eine konsequente Chancenverwertung bescherten in der 40-ten Minute die 23:13 Zehntoreführung. Die Jungs waren aber weiter hungrig. Ein paar schöne Kombinationen über Einläufer bzw. den Kreisläufer ließen weitere Tore folgen. In den letzten zehn Minuten war auf Celler Seite die Luft raus. Die JSG Jungs ließen nicht nach und erhöhten auf ein, letztlich auch in dieser Höhe verdientes, 31:13 Endergebnis.

 

Tore: Max 10, Justin 7, Marc 6, Leon N. 4, Ansgar 3, Tim 1

 

Damit war die Saison 2017/18 vorbei. Platz drei, evtl. Platz zwei waren vor der Saison das Ziel. Nun ist es am Ende mit 8:12 Punkten ´´nur´´ der Vierte geworden. Die Umstände die eine bessere Platzierung verhinderten, sind in den letzten Berichten schon erwähnt worden. Daher, oder gerade darum, ist diese Platzierung doch als Erfolg zu werten. Mit 290 geworfenen Toren stellt die JSG zusammen mit Dannenberg den zweitbesten Angriff. Justin ist mit 111 Toren Torschützenkönig. Und das gesamte Team hätte mit nur 11 Zeitstrafen eindeutig den Fairnesspokal gewonnen. Altersbedingt müssen sich Ansgar, Leon N. und Nino nun wieder für ein Jahr verabschieden. Aber 2019 wird dann erneut zusammen in der A angegriffen. Für die in der B Altersklasse verbliebenen Spieler geht es nun erstmal weiter mit den Spielen in der Aufstiegsrunde zur Landesliga.

 

Coach Bernd

12.04.18

Erneute Niederlage gegen den MTV Dannenberg.

 

Nach dreiwöchiger Osterferienpause hatte die m-B den MTV Dannenberg zu Gast in der Hermannsburger Örtzetalhalle. Entgegen der letzten Monate, präsentierte sich das Team endlich wieder mit vollem Kader. Dreizehn!!! gesunde Spieler standen zur Verfügung, einzig Max konnte aufgrund seiner Konfirmation nicht mitwirken.

Mit dem Gegner aus dem Wendland hatten die Örtzetaler eigentlich noch eine Rechnung offen. Aber die Dannenberger Jungs reisten, anders als erwartet, mit ihrer Landesliga C-Jugend der Saison 17/18 an. Mit dabei, das MTV Ausnahmetalent Paul Mattes Ludwig, der in diesem Spiel 16 Tore erzielte!

Die Spielstände 3:4 in der 5-ten Minute, 8:9 in der 10-ten Minute und 10:11 in der 15-ten Minute zeigten die ausgeglichenen Kräfteverhältnisse der Anfangsviertelstunde. Danach konnten sich die Gäste aber erstmals einen Viertorevorsprung erspielen. Die beiden Hauptorschützen P. M. Ludwig und Chr. Christ zeigten der JSG Abwehr ihr ganzes Können. Zur Halbzeit hieß es 17:20.

Zu Beginn von Halbzeit zwei erhöhte der MTV auf 17:22. Doch die JSG Jungs wehrten sich mit allen Kräften. Endlich auch mit Toren durch Tempospiel, verkürzten sie nach und nach den Rückstand. Und nach 40 Minuten war der Ausgleich geschafft, 27:27. Zu groß war wohl dieser Kraftakt. Dannenberg übernahm wieder das Kommando, Paul Mattes und Christopher zielten weiterhin treffsicher. Über 29:32 erhöhten sie den Spielstand für den Gast auf 32:37 zum Spielende.

Die zahlreichen Zuschauer in der Örtzetalhalle bekamen ein ordentliches Spiel zu sehen, beide Teams waren gefordert und kämpften um den Sieg. Letztlich setzte sich dann die bessere Qualität der Landesligadritten durch. Auf Seiten der JSG kann man das durchatmen immer noch hören. Alle Bänderrisse, Daumenbrüche, Zehenbrüche und und und, sind verheilt. 

 

Tore: Justin 8, Ansgar 5, Leon 5, Marc 5, Tim 4, Nino 3, Phillip 1, Robin 1

 

Coach Bernd

02.04.18

Couragierter Auftritt in Salzwedel

 

Am Samstag den 10.03. stand für die JSG mB das Rückspiel gegen die SVT Uelzen/Salzwedel in der Lüchower Sporthalle an. Die Voraussetzungen für einen positiven Spielausgang waren erneut nicht gerade rosig. Wieder standen für diese Auswärtsaufgabe nur acht gesunde Spieler zur Verfügung. Wobei Sören mit Grippe nur für den Fall der Fälle mit dabei war.

Überraschend stark präsentierten sich die Jungs dann aber zu Spielbeginn. Die 4:1 Führung in der 3. Spielminute hätte eigentlich Selbstvertrauen geben müssen. Aber leider zeigten sich nun die bekannten Abschlussschwächen beim Torwurf. Der SVT nahm dankend an und erzielte den 6:6 Ausgleich in der 10. Minute. Die Deckungsarbeit war weiterhin auf gutem Niveau, aber die Torausbeute ließ immer mehr zu Wünschen übrig. Trotz Manndeckung gegen Justin konnte sich das junge JSG Team immer wieder gute Wurfgelegenheiten erarbeiten die aber nicht im Tor untergebracht wurden. Entweder war es der gute Salzwedeler Torwart oder eigene Unkonzentriertheiten die den Torerfolg verhinderten. Uelzen/Salzwedel nutzte die Gunst der Stunde und erhöhte mit einem 6:0 Lauf innerhalb von sieben Minuten auf 12:6. Wer nun dachte das sich die Köpfe auf der Örtzetaler Seite senken, sah sich getäuscht. Enrique steigerte sich, Justin konnte sich immer häufiger aus des Gegners Umklammerung befreien und Leon verstand es, sich mit gekonnten Einzelaktionen in Szene zu setzen. Somit ging es mit 13:16 in die Halbzeitpause.

Den besseren Start erwischte dieses Mal der Gastgeber und baute seine Führung wieder auf fünf Tore aus. Besonders das Duo Klocke / Bierstedt bereitete der JSG Abwehr Probleme. Aber auch in dieser Phase Mitte der zweiten Hälfte gaben die Örtzetaler nicht klein bei. In der Abwehr wurde leicht umgestellt auf eine etwas defensivere Variante, das gab mehr Stabilität. Zwei einfache Kontertore und drei Tore von Joel, der sich jetzt vorn wesentlich besser durchsetzen konnte, verkürzten den Rückstand. In Minute 46 war mit dem 27:28 der Anschlußtreffer geschafft. In der spannenden Schlussphase entschieden ein verworfener 7-meter und ein unglücklicher Ballverlust der JSG mB das Spiel zu Gunsten der Gastgeber. Endstand nach 50 ansehlichen Spielminuten 31:29 für SVT Uelzen/Salzwedel.

Letztendlich hätte man gerne ein Unentschieden mitgenommen, muss aber auch anerkennen das die Heimmanschft an diesem Tage doch das bessere Team war. Und unter diesen immer noch ungünstigen Umständen mit verletzten und kranken Spielern war die gezeigte Leistung mehr als gut. Auch die nicht erwähnten Philip, Yannick und Tim machten ihre Sache, zum Teil auf ungewohnten Position, richtig gut.

 

Tore: Justin 15, Leon 7, Joel 4, Tim 2, Philip 1

Coach Bernd

04.03.18

Zwei Spiele --- zwei Siege !

 

Mit einer Top-Einstellung zum Sieg gegen den TUS Hohnstorf/Elbe

 

Vergangenen Samstag stand das Rückspiel gegen den TUS Hohnstorf/Elbe auf dem Programm. Leider musste dieses Heimspiel statt in Hermannsburg mal wieder in Eschede ausgetragen werden. Personell gab es fast nix Neues, mit Ansgars Handveretzung und Joels gebrochenem Zeh ist die lange Liste der Verletzten und Angeschlagenen nur etwas länger geworden. Joel biß auf die Zähne und spielte wiedererwarten mit, und auch Liam schleppte sich mit seiner Grippe durchs Spiel. Das ist zwar supermannschaftsdienlich, aber unter normalen Umständen wäre das sicherlich eingebremst worden. Auch Sören stellte sich in den Dienst des Teams und spielte erneut im Feld statt im Tor. Somit standen der JSG-B ein Torwart und acht Feldspieler zur Verfügung. Aber auch der TUS aus dem hohen Norden mußte Grippeausfälle verkraften, hatte aber mit nur einer Ausnahme alle ´´Torhungrigen Youngster´´ dabei.

Die ersten Minuten liefen noch recht holprig, beiden Teams war anzumerken das sie sich ihrer Sache nicht ganz sicher waren. Dennoch konnte man auch schon erkennen das die JSG-B das Zepter mehr und mehr übernahm. Wie schon in den letzten Spielen, zeigte sich die Deckungsarbeit wieder von der guten Seite. Räume wurden gut zugeschoben und dahinter stand mit Enrique erneut ein gut aufgelegter Torwart. Mit dieser Basis gelangen der B dann auch wieder die so genannten leichten Tore. Bestes Beispiel dafür war ein langer Abwurf von Enrique den Justin vorne direkt mit einem Kempa souverän verwandelte. Damit war dann auch der letzte Funke Spielfreude geweckt. Spielstand 11:8 in der 15.ten Minute. Nun funktionierte fast alles wie am Schnürchen, über 14:10 ging es mit einer 17:13 Führung in die Kabine.

 

In Durchgang zwei kam dann leider etwas Sand ins Getriebe, nach wie vor agierte die Deckung auf gutem Niveau, aber die Angriffsleistung stockte. Zu häufig wurde überhastet und aussichtslos abgeschlossen. Jeder wollte jetzt mit Gewallt sein Tor machen. Auch der Hohnstorfer Torwart steigerte sich in dieser Phase erheblich und Janik Goeritz traf viermal in Folge für sein Team. Damit war die Führung  in Minute 34 dahin, 21:21. Eigentlich Zeit für ein Teamtimeout! Aber nein, die JSG Jungs zogen sich auch so aus dem Tief. Das Zusammenspiel wurde wieder strukturierter. Leon übernahm mit letzter Kraft nochmal Verantwortung und erzielte zwei wichtige Treffer. Das Zusammenspiel mit Tim am Kreis wurde wiederentdeckt und brachte zwei verwandelte Strafwürfe. Plus zwei erfolgreiche Konter, und der alte Viertoreabstand war wieder hergestellt. 26:22 in der 40.ten. Zum Ende hin, sah man dann in beiden Lagern die Kraft förmlich dahin schwinden. Gekämpft wurde nach wie vor um jedes Tor, aber in den Schlußminuten nutzten beide Torhüter nochmal die Gelegenheit sich auzuzeichnen. Am Ende stand ein nicht unbedingt erwarteter 30:26 Sieg für die Örtzetaler auf der Hallenuhr.

 

Aus JSG Sicht ein gerechtes Ergebnis, hatten sie doch bis auf ein paar Minuten am Anfang von Halbzeit zwei die Zügel in der Hand. Sechs von acht Feldspielern haben zwei oder mehr Tore erzielt. Das ganze Team hat 50 Minuten hinten in der Abwehr geackert und gekämpft und meistens auch vorne im Angriff mit spielerischen Mitteln schöne Tore erzielt. Außerdem hatte die mB auch die nötige Disziplin sich von den sehr exclusiven Regelauslegungen den Unparteiischen nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. 

 

Tore: Justin 11, Leon 7, Liam 4, Tim 3, Phillip 3, Joel 2, 

Coach Bernd

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

     

02.03.18

JSG Örtzetal vs. JMSG Westercelle/Garßen  31:22 (14:8)

Immerhin 10 JSG-Spieler fanden sich am Freitagabend zum Nachholspiel gegen Westercelle/Garßen ein. Zählt man alle Verletzten und Kranken auf, so sind das erstaunlich viele !! Auch Coach Bernd war krankheitsbedingt abwesend, aber Kim hatte alles im Griff !    

Am Anfang konnte der Gast das Spiel noch ausgeglichen gestalten ( 9:7  15 min.), musste dann aber zum 14:8 Halbzeitstand abreißen lassen. Die JSG-Abwehr stand gut und stellte sich immer besser auf die Angriffe der Gäste ein. Enrique im Tor war gut drauf und konnte einige Würfe entschärfen. Leon K. konnte nach langer Pause wieder mitwirken und machte seine Sache gut. Auch Nino, in seinem ersten Heimspiel, konnte seine Stärken zeigen und hat sogar einen Treffer erzielt.

Nach der Pause versuchte es Westercelle/Garßen mit einer Manndeckung gegen Justin und Ansgar. Das änderte jedoch nichts an der Überlegenheit der JSG, im Gegenteil, nun war mehr Platz für alle ;-) !  So stand es in der 35. Minute bereits 21:9 und in der 44. Minute 26:16. Am Ende blieb ein deutlicher Sieg der JSG gegen tapfer kämpfende Gäste. Justin mit 14, Leon N. und Ansgar mit je 6 und Tim mit 4 Treffern waren die Torschützen… und Nino… ! ;-) Und die Pizza nach dem Spiel,…. hat auch geschmeckt….!

Clemens

 

 

 

28.02.18

Erneute Niederlage gegen Adendorf.

 

Für das Rückspiel vergangenen Sonntag in Hermannsburg gegen die SG Adendorf/Scharnebeck war von vornherein klar was auf die m B wartet. Im Hinspiel präsentierte sich die SG als homogenes Team. Dynamische Angriffe und eine gute Defensivarbeit zeichnet die Adendorfer Jungs aus. Auch die Torerfolge sind auf viele Schultern verteilt, einen Alleinunterhalter braucht dieses Team nicht.

Sofort zu Spielbeginn übernahm Adendorf das Komando. Vierte Minute 0:3. Adendorfs Deckung stand und die Konter liefen. Dann kam die JSG aber auch langsam im Spiel an. Liam und Ansgar konnten die ersten Treffer erzielen. Aber der Gast ließ sich davon nicht beeindrucken und erspielte sich weiter Tor um Tor. Meistens hatten die beiden JSG Torhüter keine Möglichkeiten sich mal auszuzeichnen. Die Spielstände 7:12 in der 16. Minute und 12:19 zur Halbzeit ließen nichts Gutes erwarten.

Zur zweiten Hälfte erstmal nichts Neues. Die sieben bis acht Toreführung der Adendorfer hielt weiter, und die JSG Sieben wehrte sich gegen die drohende Klatsche. Der Spielaufbau über Mitte und Halblinks führte nun öfter zum Erfolg, auch das Zusammenspiel mit Tim am Kreis klappte jetzt  besser. Aber nach wie vor war alles nur Stückwerk. Die beiden Grippekranken Robin und Justin kamen weiterhin nur sporadisch zu Kurzeinsätzen und Leons Knieproblemchen improvisierten noch Sören vom Torwart zum Feldspieler. Der Gast führte in der 40.ten dann doch mit 10 Toren. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges machten die Adendorfer Jungs allmählich etwas ruhiger. Das wiederum nutzte die JSG-B zur Ergebniskosmetik. Endstand 27:34

Was anzumerken bleibt, die Einstellung und Moral der jüngsten Truppe in dieser ROL stimmt weiterhin!!! Zwei Dauerverletzte und seit Ende Januar immer wieder mit zwei / drei Grippeausfällen kämpfend, schleppen sich die Jungs nur noch von Spiel zu Spiel... An geregeltes Training ist kaum zu denken.Gerade mit diesem Hintergrund ist die Siebentoreniederlage gegen Adendorf, den kommenden ROL Meister, schon als Erfolg zu werten.

 

Tore: Ansgar 7, Justin 6, Leon 4, Robin 4, Liam 3, Tim 2, Joel 1

Coach Bernd

 

13.02.18

Unnötig oder unglücklich?

 

Die richtige Antwort wird nach wie vor gesucht. Nach dem Auswärtsspiel der m B in Dannenberg, standen die Jungs mit leeren Händen da, wussten aber garnicht so recht warum. Aus einem Spiel, dem die m B über weite Strecken seinen Stempel aufgedrückt hatte, ging man als Verlierer heraus.

Schon vor der Fahrt ins Wendland stand fest, zu den beiden Langzeitverletzten Marc und Max, gesellten sich mit Sören, Yannick und Robin drei weitere Ausfälle mit Grippe. Somit ging die junge Truppe erneut mit nur acht Spielern auf die Reise zu einem Auswärtsspiel. Der Gastgeber hatte bisher zwei Siege und eine Niederlage zu verbuchen. Erwartet wurde ein gleichwertiges MTV-Team auf Augenhöhe.

Zum Spielgeschehen; von Beginn an versuchte der MTV Dannenberg Justin mit Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Dass das irgendwann passieren würde war klar, entsprechend sind die Jungs aber auch auf diese Situationen vorbereitet. Nachdem die ersten Minuten ganz ausgeglichen verliefen, konnte sich die JSG ab der achten Spielminute langsam etwas absetzen. Ansgar und Leon zogen im Rückraum geschickt die Fäden, brachten entweder Justin zum Abschluss oder erzielten selbst die Treffer zur 12:8 Führung in der 19. Spielminute. Lediglich das Tempospiel ließ zu Wünschen übrig. Auch die Abwehr stand gut und nötigte den Dannenberger Angriff immer wieder zu Würfen aus ungünstigen Positionen. Endstation war häufig beim gut aufgelegten Enrique. Warum sich dann aber plötzlich Unkonzentriertheiten im JSG Angriff zeigten, bleibt ein Rätsel. Gute Einwurfmöglichkeiten wurden mittig aufs Tor geworfen und somit leichte Beute für den Torwart. Der MTV kam nun besser in Spiel, erzielte fünf Tore am Stück, und die komforttable Führung war dahin. Halbzeitstand 13:12

Im zweiten Durchgang schaffte Dannenberg gleich zu Beginn erstmalig eine Zweitoreführung, die aber nur kurzzeitig Bestand hatte. In Minute 33 waren die JSG Jungs wieder vorn, 18:17. Endlich lief es auch mit dem Konterspiel. Der Deckungsverband inclusive Torwart stand nach wie vor gut. Die MTVer schafften es trotzdem nun immer häufiger sich über das Zentrum durchzusetzen und Tore zu erzielen. Was sich schon zum Ende der ersten Hälfte bei den Örtzetalern zeigte, setzte sich dann in Halbzeit zwei verstärkt fort. Beste Wurfgelegenheiten wurden wieder und wieder nicht genutzt. Allein von den sechs Pfostentreffern in den letzten zehn Minuten... Nur drei davon als Treffer hätten... Aber es sollte an diesem Tage nicht sein. Die Entscheidung fiel in der 45. Minute, 24:22, der Gastgeber konnte sich erneut mit zwei Toren absetzen und diese bis zum Schluss verteidigen. Auch die offene JSG-Manndeckung kurz vor Ende brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg. Endergebnis 28:26

 

Tore: Ansgar 10, Justin 10, Leon 2, Joel 2, Tim 2, Phillip, Nino, Enrique

Coach Bernd

 

28.01.18

Drittes ROL Spiel - Erster Sieg !

 

Mit zwei Auswärtsniederlagen auf der Soll-Seite, hatte die mB nun endlich ihr erstes ROL Spiel in der heimischen Örtzetalhalle. Der Gegner vom SVT Uelzen/Salzwedel hatte schon drei Niederlagen und einen Sieg auf dem Konto. Aber, besonders die zwei knappen Ergebnisse gegen die beiden Titelfavoriten aus Hohnstorf und Adendorf, ließen einen spielstarken Gast erwarten.

In den ersten 10 Minuten hatte der Gast dann auch leichte Vorteile. Immer wieder konnte sich die Salzwedeler Rückraumachse mit druckvollem Spiel gegen die JSG Abwehr durchsetzen. Der JSG Angriff war eigentlich nicht schlechter, ließ aber einige gute Einwurfmöglichkeiten aus und scheiterte am gut haltenden Gästetorwart. Die Örtzetaler Jungs steckten aber nicht auf und konnten in der 15. Minute beim 6:7 den Anschluß wieder herstellen. Das bewog den Gast dazu eine Auszeit zu nehmen. Scheinbar war das eine willkommene Pause für den Gastgeber, denn in den folgenden fünf Minuten wandelten sie den Eintorerückstand in eine Viertoreführung, die bis zur Halbzeit auch nicht wieder hergegeben wurde. Halbzeitstand 15:11

Im Abschnitt zwei blieb es weiter spannend. Auf jeden JSG Treffer hatte Salzwedel mit dem Gegentreffer die passende Antwort. Aber die Viertoreführung hielt. In einem äußerst fairen Spiel, mit nur vier Zeitstrafen, schenkten sich beide Teams weiterhin nichts. Langsam zeigten sich aber auf beiden Seiten die ersten Unkonzentriertheiten mit technischen Fehlern im Abspiel sowie im Abschluß. Als erstes konnte sich die JSG von diesen zwei / drei Daddelminuten befreien, auch weil sie weiter auf dem Gaspedal blieben und mit gutem Umschaltspiel das Tempo hoch hielten. Nach drei schnellen JSG-Toren, innerhalb von 33 Sekunden!!! , war in der 43. Minute mit dem 26:19 eine Vorentscheidung gefallen. Salzwedel nimmt seine zweite Auszeit und versucht noch einmal alles. Sie wollten den an diesem Tag überragenden Justin mit Manndeckung aus dem Spiel nehmen. Aber auch darauf waren die Gastgeber vorbereitet. Verantwortung übernehmen und Tore werfen können auch andere Mitspieler !! Damit verliefen die letzten Minuten wieder ausgeglichen und am Ende stand ein erfreuliches 31:24 für die JSG Örtzetal auf der Anzeigetafel.

Als Fazit bleibt, Grundstein für diesen Erfolg gegen den körperlich überlegenen Gast, war die sattelfeste Abwehr mit einem, vorne wie hinten, sehr gut aufgelegten Justin. Zweiter Garant für den Sieg, war Ansgar, der immer wieder Verantwortung übernahm und mit 8 Treffern glänzte. Auch die beiden Torhüter präsentierten sich aufmerksam und leiteten wiederholt gute Gegenstöße ein.

 

Tore:Justin 17 (5), Ansgar 8, Leon N. 2, Liam 2, Tim 1, Robin 1

 

Bernd Elbers

22.01.18

Auch ROL Spiel zwei ging verloren

 

Nachdem das Spiel vom letzten Wochenende aufgrund von mehren Verletzten und Grippekranken mit freundlicher Zustimmung aus Westercelle/Garßen verlegt wurde, reiste die männliche B am Samstag Vormittag mit personell leicht erholtem Kader an die Elbe nach Hohnstorf. Der Gastgeber, TUS Hohnstorf/Elbe, hatte bis dato schon drei Siege auf der Habenseite, und ist zusammen mit der SG Adendorf/Scharnebeck Anwärter auf Platz eins.Somit war schon von vornherein klar was den schmalen 8-köpfigen JSG-Kader erwartete.

Von Beginn an entwickelte sich aber ein ausgeglichenes Spiel. Von der ersten Minute an bis zur Halbzeitpause ging es im Gleichschritt. Kein Team schafte es mal eine Führung mit mehr als einem Tor zu erzielen. Mit einer sicheren Deckung wurde den Hohnstorfern in Hälfte eins alles abverlangt. Die wenigen sich bietenden Einwurfmöglichkeiten nutzte der Gastgeber aber konsequent aus. Da war dann auch der Unterschied zu den Örtzetalern, die hin und wieder am guten Hohnstorfer Torwart scheiterten. Halbzeitstand 14:14

Teil zwei hatte zunächst nichts neues zu bieten, eins vor - Ausgleich, eins vor - Ausgleich... Ab der 30. Minute folgte dann die schnelle Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Acht Tore in acht Minuten gegen nur einen Treffer der Gäste, ließen ein 26:18 in der 40. Minute für den TUS auf der Anzeigetafel leuchten. Bei der JSG B schwanden in Halbzeit zwei zunehmend die Kräfte, zum Teil schwache Abschlüsse luden Hohnstorf zum Kontern ein, und der Deckungsverbund zeigte auch nicht mehr die Aggressivität aus dem ersten Durchgang. In den letzten 10 Minuten machte Hohnstorf dann etwas ruhiger, beide Seiten konnten noch ein paar Tore erzielen, und am Ende stand eine 32:24 Niederlage zu Buche.

Unter den derzeitigen Umständen kann man mit diesem Ergebnis gut leben, besonders Hälfte eins hat gezeigt das auch die ``Ergänzungsspieler`` Verantwortung übernehmen und eine wichtige Rolle spielen.

Tore: Justin 12, Phillip 5, Ansgar 2, Tim 2, Robin 1, Joel 1, Yannik 1, 

 

Bernd Elbers

28.12.17

ROL-Auftaktspiel ging verloren....

 

Nach einer sechswöchigen Pause startete die m B-Jugend Mitte Dezember in die Regionsoberligasaison 2017/18. Zum ersten Spiel mussten die Jungs gleich zum Topanwärter auf Platz eins zur SG Adendorf/Scharnebeck reisen. 

Der überwiegend aus Jahrgang 2001 bestehende SG-Kader zeigte sich beeindruckend stark in der Abwehr und auch ihr Angriffsspiel hatte schon eine gewisse Klasse. Druckvoll und mit schnellen Pässen zum freien Mann, konnten Sie die JSG Abwehr immer wieder ausspielen. Aber auch im eins gegen eins zahlte sich die körperliche Überlegenheit der Gastgeber aus. 

Denkbar ungünstig verliefen die Startminuten. Statt Führung, hieß es nach sechs Minuten 3:5 Rückstand, bis dahin hatten die Örtzetaler aber schon viermal Aluminium getroffen. Zu allem Überfluss zeigte sich dann auch die Deckungsarbeit von ihrer schwachen Seite. Ganz besonders zu schaffen machte den Jungs der Adendorfer Linksaußen. Mitte der ersten Hälfte musste dann Marc mit Bänderriss aufgeben. Adendorf übernahm mehr und mehr die Kontrolle. Eine Auszeit beim 12:17 in Minute 20 mit entsprechender Ansprache konnte den 15:19 Rückstand zur Halbzeit aber nicht mehr verhindern. Zur zweiten Halbzeit sollte die Abwehr dann offensiver agieren, das brachte dann auch wie erhofft mehr Stabilität. Und das Spiel verlief wieder ausgeglichen. Bis zur 40. Spielminute kämpfte sich die B auf 24:26 zurück ins Spiel. Dann folgte jedoch die Spielentscheidung. Der Konter zum Anschlusstreffer wurde an die Latte gesetzt, auch der zweite Konterversuch zum Anschluss ging daneben, diesmal wurde der Pass unsauber und zu lang gespielt. Zwei Tore in Folge durch die SG bedeuteten dann leider den verdienten Sieg für Adendorf/Scharnebeck. In der 43. Minute dann noch der nächste Schreck. Nach einem Foul fiel Ansgar unglücklich auf den Rücken, für Ihn war die Partie damit auch gelaufen. Die letzten Minuten verliefen ereignisarm, jedes Team konnte noch ein paar Tore erzielen, Endstand 29:34.

Tore: Justin 11, Max 6, Ansgar 5, Liam 3, Tim 3, Marc 1

 

Bernd Elbers

06.11.17

Vorrunde mit fünftem Sieg im fünftem Spiel beendet.

 

Zum letzten Vorrundenspiel war die HSG Lohheide zu Gast in der Hermannsburger Örtzetalhalle. Die bis dato erzielten Ergebnisse beider Mannschaften ließen die Rollenverteilung klar erkennen.Zu allem Überfluss reiste die HSG leider nur mit sechs Spielern an. Ein schmaler Kader, Verletzungen und andere Verpflichtungen... Trotzdem, Daumen hoch für´s Durchhalten. Fairneshalber spielten die JSG Jungs auch nur zu sechst. Schnell zeigte sich allerdings der Leistungsunterschied. Lohheide kämpfte tapfer, war aber in allen Belangen unterlegen. 27:6 stand es zur Halbzeit. Wie schon in der ersten Halbzeit wurde auch im zweiten Abschnitt munter durchgewechselt. Als sich dann noch ein Lohheider Spieler so schwer verletzte, daß er nicht mehr weiter spielen konnte, beendete man die letzten 10 Minuten mit fünf gegen fünf. Endergebnis 57:18 Bleibt noch anzumerken das alle Spieler ausreichend Spielzeit bekamen und sich auch jeder mehrfach als Torschütze auszeichnen konnte.

 

Justin 8, Marc 8, Tim 7, Joel 7, Ansgar 7, Phillip 6, Liam 5, Robin 5,Yannik 4, Sören 0, Enrique 0

 

Fazit: Das zum Saisonstart ausgegebene Ziel wurde souverän erreicht. Die im Dezember startende Regionsoberliga ist gebucht. Auch haben die Jungs das zweite Ziel, ohne Punktverlust bleiben, erreicht. 10:0 Punkte und 179:119 Tore sprechen eine deutliche Sprache.

 

Bernd Elbers

02.11.17

Viertes Spiel - Vierter Sieg

 

Nachdem die Co-Trainer Stelle lange Zeit vakant war, konnte der männlichen B-Jugend vor dem Spiel gegen Wietzendorf nun endlich ein neues Gesicht präsentiert werden. Kim Ricarda Klauenberg absolviert beim TUS Hermannsburg ihr FSJ und steht unter anderem ab sofort mit all ihrer handballerischen Erfahrung der mB zur Verfügung.

Leider erschienen die angesetzten Schiedsrichter  nicht zum Spiel. Kurzerhand wurden Martina und Sven von der Tribüne auf´s Spielfeld beordert um die Partie zu leiten. Die Jungs aus Wietzendorf waren dann der erwartet gute Gegner. Ähnlich wie die JSG B versuchen sie ihr Glück überwiegend mit spielerischen Ansätzen. Außerdem haben sie zwei wurfstarke Haupttorschützen in ihren Reihen. Aber die Jungs von der Örtze waren an diesem Tag einfach nur gut aufgelegt und beherschten das Geschehen auf der Platte. Sicher in der Deckung stehend mit einem solide haltenden Sören im Tor ´´klauten´´ sie dem Gast einige Bälle die zu einfachen Kontertoren führten. Auch das Aufbauspiel lief mit der erforderlichen Geschwindigkeit flüssig und konzentriert. Von allen Positionen wurde meistens sicher eingelocht. Viertorevorsprung zur Halbzeit, 15:11. Munter weiter ging´s in Hälfte zwei. Zügig setzten sich die Jungs ab. In der 31. Minute hieß es 21:15. In den letzten 19 Minuten wurde dann fleißig durchgewechselt. Dadurch ging der Spielfluss zwar verloren, auch der Deckungsverband verlor an Stabilität, aber das Team hatte weiterhin alles im Griff. So kam jedes Teammitglied noch zum Einsatz und konnte sich mit nur einer Ausnahme in die Torschützenliste eintragen. Zum Spielende stand ein sicherer 34:29 Sieg an der Anzeigetafel. Das war dann auch gleichbedeutend mit Platz 1 in der Vorrunde und der Qualifikation für die Regionsoberliga, die wahrscheinlich im Dezember beginnt. 

Ansgar 8, Joel 7, Justin 7, Liam 3, Tim 3, Max 2, Marc 2, Robin 1, Phillip 1

 

Bernd Elbers

22.10.17

mB-Jugend: Die Serie hält !

 

Mit einem wahren Kraftakt wurde der dritte Sieg in Folge eingefahren. Der Gegner vom HBV Celle reiste nur mit 9 Spielern an. Aber, die schmalen JSG Jungs standen einer scheinbar körperlich übermächtigen HBV Manschaft gegenüber. Von Anfang an entwickelte sich ein enges Match. Die HBVer konnten mit druckvollem Angriffsspiel und durchsetzungsstarken Aufbauspielern glänzen, 3:6 in der 10. Minute. Dieser Rückstand motivierte die JSG Jungs nun endlich ihr spielerisches Können zu zeigen. In der 17. Minute war mit dem 9:8 der Umschwung vollbracht. Halbzeitstand 13:10.

Auch in der zweiten Hälfte blieb das Match eng. Der HBV ließ sich nicht abschütteln, mehr als vier Tore Vorsprung konnten sich die JSGer nicht erarbeiten. Leider standen sie sich auch an diesem Spieltag manchmal wiederholt selbst im Wege. Einige Hochkaräter konnten erneut nicht im Tor des Gegners untergebracht werden. Somit stand es kurz vor Schluß in der 46. Minute nur noch 24:22. Gut das die Jungs konditionell bis zum Ende gegenhalten können. Mit unbedingtem Siegeswillen und einem gut aufgelegten Sören im Tor, holt man sich somit einen 29:24 Arbeitssieg. 

 

Justin 9, Liam 7, Ansgar 6, Joel 3, Tim 2, Marc 1, Gabriel 1

 

Bernd Elbers

24.09.17 mB-Jugend

Sieg Nummer zwei !

Nach dem souveränen Auftaktsieg stand nun das Spiel gegen Westercelle/Garßen auf dem Plan. Trotz spielerischer Überlegenheit entwickelte sich ein zähes und enges Match. Klarste Chancen wurden vergeben, entweder war der gute Celler Torwart auf dem Posten oder die Würfe landeten mehrfach neben oder über dem Tor. Diese Nachlässigkeiten nutzte W.-celle/Garßen dazu, das Match ausgeglichen zu gestalten. Aber auch auf JSG Seite hatte Enrique im Tor einen Top-Tag erwischt und konnte unter anderem einige freie Würfe entschärfen. Mit einer 11:7 Führung wurden die Seiten gewechselt. Anfang der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Celler Jungs das Kommando. Weitere Fahrkarten der JSG brachten den Gegner wieder ran. Aber, in der 44. Minute, nur noch 17:16 in Führung liegend, zeigte sich schon wie im Wietze-Spiel, die Moral der Truppe. Es gelang ihr wiederum das Tempo zu verschärfen und sich mit spielerischen Mitteln erneut abzusetzen. Vier Tore in Folge entschieden dann dieses Match. Eine weitere gute Note verdiente sich Joel, der immer wieder Verantwortung übernahm und mit sieben Toren glänzte. Trotz zweier bravourös aufgelegter Spieler war dieser Sieg erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Joel 7, Ansgar 5, Robin 5, Max 3, Marc 1, Tim 1, Phillip, Yannik, Enrique

 

Bernd Elbers

19.09.17 mB-Jugend

Erfolgreicher Saisonstart !

Das erste Saisonspiel gegen den TSV Wietze wurde in souveräner Manier gewonnen. Wietze kam mit einer guten Truppe angereist. Ein gutes eins gegen eins-Spiel im Angriff zeichnete sie aus. Die beiden ´´Halben´´ machten allein zusammen 17 der 29 Gegentore. Trotzdem kann man auf JSG Seite von einer sattelfesten Abwehr sprechen. Schnell hatten die Jungs das Spiel im Griff. Zügig vorgetragene Angriffsvarianten und einige Konter bescherten die 19:14 Führung zur Halbzeit. Lediglich einige unnötige Fehlpässe und nicht konsequent genutzte Kontergelegenheiten verhinderten eine höhere Führung. In der zweiten Hälfte lief das Spiel zunächst ausgeglichen weiter, ehe Wietze auf 20:22 verkürzen konnte. Und dann zeigte sich die ganze Klasse der JSG. Sie legten wieder einen Zahn zu, die Angriffsvarianten wurden wieder zu Ende gespielt, somit ging es schließlich über 25:20 in der 34. Min. zum sicheren 37:29 Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war.

Justin 11,Max 9, Ansgar 8, Liam 4, Tim 2, Robin 1, Marc 1, Joel 1, Yannik, Philipp, Enrique, Sören,

12.09.17 mB-Jugend

Vorbericht zur Saison 2017/18

Mit etwas Verspätung fängt für die männliche B-Jugend am kommenden Sonntag nun endlich auch die neue Saison an. Wie schon in den vergangenen Spielzeiten, wird auch in dieser Saison erst eine Vorrunde gespielt. Platz eins und zwei bedeuten die Qualifikation zur Regionsoberliga, die anschließend ab Januar mit sechs Teilnehmern gespielt wird.

Der aktuelle Kader besteht aus 15 Spielern. Neu dabei sind mit Nino Kauschinger und Sören Stutzke zwei Späteinsteiger. Außerdem sind mit Ansgar Wörsdörfer und Liam Gericke wieder zwei Spieler aus dem älteren 2001er Jahrgang in dieser Saison mit von der Partie. Alle anderen Spieler kennt man bereits aus dem letzten C-Jugend Kader.

Bei den zwei Relegationsrunden zur Landesliga im Mai konnte sich die junge Truppe zwar nicht durchsetzen, trotzdem waren diese Spiele gegen starke und namhafte Gegner eine gern genommene Erfahrung mit viel Lernpotential. Die darauf folgende spielfreie Zeit wurde dann genutzt sich auf die nächste Spielzeit vorzubereiten. Erste Generalprobe war dann im August bei einem Turnier in Schöppenstedt, bei dem das Halbfinale und auch das Spiel um Platz drei jeweils nur im 7-meter Werfen verloren wurde. Somit stand ohne echte Niederlage Platz vier von acht Teilnehmern. Für die neue Saison ist es nun oberstes Ziel, die Qualifikation für die Regionsoberliga zu schaffen. Der Anspruch des Teams, da sind sich alle einig, ist Platz eins. 

Die Vorrundengegner:

TSV Wietze, TSV Wietzendorf, HBV 91 Celle, JMSG Westercelle/Garßen und die HSG Lohheide.

Das erste Spiel:

17.09.17 Sonntag um 14:00 Uhr, Örtzetalhalle Hermannsburg

gez. Bernd Elbers

 

25.08.17 mB-Jugend

Turnier bei der HG Elm in Schöppenstedt

Unsere mB war zu Gast bei der HG Elm. Vielen Dank an die Gastgeber für dieses schöne Event.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen jeder gegen jeden. Anschließend sollten zwei Halbfinals, das Spiel um den 3.Platz und das Finale stattfinden.

Das erste Spiel gegen Warberg war lange ausgeglichen, bis sich die JSG entscheidend absetzten konnte. Das Spiel wurde mit 17:13 gewonnen, ein guter Start ! Die Spielzeit betrug auch nur 1 x 20 min. !

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber ging es noch enger zu, aber auch hier konnten sich die Jungs mit 15:13 durchsetzen. Eine längere Pause wurde genutzt um sich zu stärken und Coach Berni und Joel verabschiedeten sich, um das Tanzbein zu schwingen….! Die Jungs coachten sich nun alleine und das echt souverän. Auch das letzte Spiel wurde mit 12:6 gewonnen, gegen Garßen-Westercelle.

Als Gruppenerster ging es nun im Halbfinale gegen Mascherode. Ein Spiel zweier gleichstarker Teams, demzufolge endete es auch 10:10….also musste das Siebenmeter-Werfen entscheiden. Dieses ging leider verloren ! Also noch ein Spiel um den 3.Platz…gegen Halberstadt…! Der Gegner war körperlich klar überlegen und es sollte eigentlich ein klare Sache werden. Die JSG-Jungs waren jedoch anderer Ansicht ! Es wurde tapfer gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Also, am Ende stand es wieder 10:10 und nocheinmal wurde das Spiel vom Punkt entschieden. Nach dem, gefühlten, 11. Strafwurf für beide Teams, hieß der Sieger Halberstadt, schade ! Ungeschlagen, wurde es am Ende der 4.Platz.

Grosses Kompliment an das ganze Team !!!! Danke auch Annika fürs Fahren !

Clemens Kuchemüller

Ergebnisse und Tabellen:

Helfen Sie mit und werden Mitglied im Handball Förderverein.  Hier...

Links zu anderen Vereinen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JSG Örtzetal